Phänomenal

ist eine Fachzeitschrift der Österreichischen Arbeitsgemeinschaft für Gestalttheoretische Psychotherapie. Sie setzt sich mit theoretischen und praktischen Fragen von Psychotherapie und angrenzenden Arbeitsfeldern wie Beratung, Supervision, Mediation und Coaching auseinander. Dabei widmet sie sich vorrangig den auf der Gestalttheorie beruhenden oder mit ihr kompatiblen Ansätzen.

Ziel ist es, die Bekanntheit und kritische Diskussion des gestalttheoretischen Ansatzes in der Psychotherapie zu fördern, den Mitgliedern der ÖAGP und anderen an der Gestalttheoretischen Psychotherapie Interessierten eine qualifizierte Publikationsmöglichkeit zur Verfügung zu stellen und die Weiterentwicklung der Methode zu fördern.

Besonders am Herzen liegt es uns, mit dieser Zeitschrift ein Forum zu schaffen, das zwischen Theorie und Praxis vermittelt und Theorie sowie Forschungsergebnisse für die Praxis übersetzt und nutzbar macht. Phänomenal versteht sich damit als Bindeglied zwischen der gestalttheoretischen Forschung und Lehre und der internationalen multidisziplinären Zeitschrift Gestalt Theory einerseits und den praktisch tätigen PsychotherapeutInnen andererseits.

Zum Inhalt der Hefte (aktuelles Heft: siehe News):

Redaktion: Angelika Böhm, Bernadette Lindorfer, Gerhard Stemberger, Katharina Sternek
Redaktionelle Mitarbeit: Thomas Fuchs
Fotoredaktion: Julia Rohner

Heftumfang ca. 60 Seiten (Einzelheft). Heftpreis Euro 12,00 (Einzelheft), Euro 22,00 (Doppelheft).
ISSN 2410-2504

Erfasst seit Jahrgang 12 im PSYNDEX
Ausgewählte Volltexte in PsychArchives

Bibliotheksbestände siehe: Österreichische Nationalbibliothek, Bibliothek der Universität Wien, Deutsche Nationalbibliothek

Abonnement (2 Hefte/Jahr)
Euro 22,00 zuzüglich Versandkosten.
(GTA-Mitglieder € 15,00 incl. Versandkosten)

Bestellung von Probeheften und Abos bitte an die ÖAGP:
info@oeagp.at

Kontakt zum Phänomenal-Team
Email: phaenomenal@oeagp.at

Sie schrieben 2009-2021 für Phänomenal :

Irene Agstner – Norbert AnderschAnna Arfelli Galli – Brigitte Bauer – Doris BenederAngelika BöhmSilvia Bonacchi – Sarah Buchner – Morris N. EagleBrian D. Earp – Barbara Emnet – Margit Fally – Thomas FuchsGiuseppe Galli – Ursula Grillmeier-Rehder – Angelika Grubner – Kurt Guss – Stephanie Hartung – Thomas Heill-Zusanek – Martin Held – Kathleen Höll – Gemmo Iocco – Helmut Jedliczka – Johanna Jonitz – Rainer Kästl – Ilse Knapp – Sabine Krause – Gisela Kubon-Gilke – Luciano Latini – Erwin Lemke – Bernadette LindorferBrigitte Lustig – Daniela Malfent – Günther Müller – Doris Pfabigan – Michael Prinz – Christian Punzengruber-Sonntag – Edward S. Ragsdale – Margit Rainer – Joseph de Rivera – Julia Rohner – Julian Savulescu – Katharina Schuldner – Hans-Peter Schwöbel – Maria Seidenschwann – Christine Semotan – Ingrid Sibitz – Jozef Skodnik – Marianne Soff – Ulrich Sommer – Helga Soss – Margherita Spagnuolo-Lobb – Edwin Spraider – Michael Stangl – Gerhard StembergerKatharina SternekGerald TomandlGiancarlo Trombini – Bettina Turi-Ostheim – Odile Vergely – Peter Vitecek – Eva Wagner-Lukesch – Jerome C. Wakefield – Uta Wedam – Reinhard Wegner – Franziska Weidinger – Sigrid Wieltschnig – Julia Winkler – Dieter Zabransky – Ilse Zacher – Andrzej Żuczkowski.