Seminarprogramm

Gestalt-Café: Suggestion in Psychotherapie und Mediation

Datum: 23 November 2022

Ort: Café Korb, Brandstätte 9, 1010 Wien
Teilnahmegebühr: Eintritt frei
Anmeldeschluss: 22.11.2022

Details :

Die suggestive Beeinflussung zur Besserung psychischer und besonders psychosomatischer Leidenszustände stand im Zentrum der Frühgeschichte der Psychotherapie und war insbesondere mit der Hypnose als therapeutischer Technik verbunden. Sigmund Freud, der zunächst selber Hypnose praktizierte, wandte sich schließlich von ihr ab und seine Schüler*innen bemühten sich um die Vermeidung aller suggestiver Einflüsse in der Psychoanalyse. Mit der Renaissance der Hypnotherapie durch Milton Erickson erhielt dagegen die gezielte Anwendung von Suggestion in den von ihm beeinflussten Psychotherapieverfahren wieder neuen Auftrieb, genauso wie die Autosuggestion mit der steigenden Popularität des Autogenen Trainings.

Dieses Spannungsfeld innerhalb klassischer psychotherapeutischer Ansätze soll mit unterschiedlichen Auffassungen in traditionellen asiatischen Konzeptionen von Meditationspraxis und deren Vermittlung verglichen werden, die in letzter Zeit Eingang auch in die westliche Psychotherapie gefunden haben. Der Vortrag soll dabei nicht auf ein Plädoyer für oder gegen suggestive Methoden in der Psychotherapie abzielen, sondern den Blick auf suggestive Prozesse schärfen, sowohl von bewusst eingesetzten als auch von jenen, deren Wirkung sich unerkannt entfaltet.

Referent: Mag. Stephan Schmidmayer ist Klinischer und Gesundheitspsychologe und Psychotherapeut mit der Zusatzbezeichnung „Psychoanalytisch orientierte Psychotherapie“. Er hat Weiterbildungen unter anderem in Klinischer Hypnose nach Milton Erickson, Entspannungstechniken aus dem Yoga und Psychoanalytisch orientierter Traumabehandlung absolviert. Er arbeitet in der medizinischen Rehabilitation und in freier Praxis.

Veranstaltungsbeginn: 19.30 Uhr!

Anmeldung: seminaranmeldung@oeagp.at

Hinweise für die Anmeldung

Anmeldung