Seminarprogramm

Gestalt-Cafè zum Thema: Psychotherapie: Ablenkungsmanöver von der Politik?

Datum: 13 April 2021
Ein politisch philosophischer Zwischenruf

Leitung: Angelika Grubner
Ort: Onlinevortrag und Diskussion
Anmeldeschluss: 12.04.2021

Details :

Wie lassen sich sowohl der Zulauf als auch der laute Ruf nach Psychotherapie verstehen? Hat dieses Phänomen etwas mit dem Neoliberalismus zu tun? Und inwiefern hat die Psychotherapie Anteil an der Psychopolitik? Wird mit ihrer Hilfe vielleicht sogar einer Abwendung von der Politik Vorschub geleistet? Unter Rückgriff auf die Überlegungen von Hannah Arendt und Michel Foucault will der Vortrag die These stark machen, dass die Psychotherapie mit den aktuellen Machtverhältnissen verknotet ist und warum sie auch als Ablenkungsmanöver von der Politik verstanden werden kann.

Referentin: Angelika Grubner, BA, ist Psychotherapeutin, Diplomierte Sozialarbeiterin und akademische Referentin für feministische Bildung und Politik. Derzeit Studium der Philosophie an der Universität Wien mit dem Forschungsschwerpunkt Psychopolitik. Letzte Publikation: Die Macht der Psychotherapie im Neoliberalismus. Eine Streitschrift. Wien: Mandelbaum 2017 und 2018.

Dieser Termin wird am 13.4.2021 um 20 Uhr online durchgeführt. InteressentInnen melden sich bitte bis 12.04.2021 unter info@oeagp.at an. Wir werden am Tag des Vortrages an alle Angemeldeten einen Link per Mail versenden.

Hinweise für die Anmeldung

Anmeldung