Seminarprogramm

Psychotherapeutische Arbeit mit Märchen (Fortbildungsseminar)

Datum: 21 November 2020
Fortbildung für Graduierte

Leitung: Christine Semotan
Ort: 1010 Wien, Praxis Mag. Edwin Spraider, Naglergasse 7/10
Teilnahmegebühr: € 130,- (für Nicht-ÖAGP-Mitglieder € 150.-)
Anmeldeschluss: 23.10.2020

Details :

Märchen sind seit Jahrtausenden in unserer Kultur verankert und weisen eine prägnante Struktur und Dynamik auf. Dadurch können sie förderlich für psychotherapeutische Prozesse sein. Die in ihnen enthaltenen existenziellen Themen sind zugänglich aufbereitet und können so helfen, Entwicklungsprozesse zu entfalten.

Dieses Seminar bietet die Möglichkeit im Märchenspiel leibhaftig wahrzunehmen, welche Wirkung die Einbindung von Märchen in die therapeutische Arbeit haben kann. Die dabei entdeckten Phänomene werden auch aus gestalttheoretischer Sicht diskutiert. Die Anwendbarkeit in der eigenen psychotherapeutischen Praxis und in der Einzelpsychotherapie wird reflektiert und Kontraindikationen beleuchtet.

Themen: Phänomenologie von Märchen, Ablauf eines psychotherapeutischen Prozesses mit Märchen, Anwendbarkeit und Grenzen der Arbeit mit Märchen.

Fortbildungsseminar für eingetragene PsychotherapeutInnen gem. § 14 Abs. 1 PthG (im Ausmaß von 9 Einheiten); auf die fachspezifische Ausbildung nur in begründeten Ausnahmefällen anrechenbar.

Literaturempfehlungen zur Vor- und Nachbereitung:

  • Semotan, Christine (2018): Ichhaftigkeit und sachdienliches Handeln im Märchen »Frau Holle«. Phänomenal – Zeitschrift für Gestalttheoretische Psychotherapie, 10(1), 3–14.
  • Semotan, Christine (2020): Wirkkraft von Märchen in der Psychotherapie (Arbeitstitel). Phänomenal - Zeitschrift für Gestalttheoretische Psychotherapie, 12(1), in Vorbereitung.
  • Stemberger, G (2009): Feldprozesse in der Psychotherapie. Der Mehr-Felder-Ansatz im diagnostischen und therapeutischen Prozess. Phänomenal – Zeitschrift für Gestalttheoretische Psychotherapie, 1(1), 12–19.

Christine SEMOTAN, Gestalttheoretische Psychotherapeutin. Weiterbildung in psychodynamisch imaginativer Psychotherapie. Seit über 20 Jahren in freier Praxis tätig. Anwendung von Märchen in verschiedensten Settings (Einzel- und Gruppentherapie, Workshops…).

Hinweise für die Anmeldung

Anmeldung