ÖAGP

Die Grundlagen der Krisenintervention

Datum: 2 März 2018
02.03.-03.03.2018

Leitung: Gerald Tomandl
Ort: 1080 Wien, Lange Gasse 72/9
Teilnahmegebühr: 175,50 € (für Nicht-ÖAGP-Mitglieder 193,50 €)
Anmeldeschluss: 02.02.2018

Details:

 

Als PsychotherapeutInnen werden wir in unterschiedlichen Arbeitsfeldern auch von Menschen aufgesucht, die sich unmittelbar in einer Lebenskrise befinden.

Ausgelöst durch Verlusterfahrungen, Lebensveränderungen oder akute Traumatisierungen erleben diese Menschen häufig einen extremen Leidensdruck, der mit Gefühlen wie Ohnmacht, Orientierungs- und Ausweglosigkeit einhergeht.
Diese Phänomene fordern uns Helfer heraus in der Krisenintervention auch angemessen zu reagieren, um spezifische Gefahren aber auch Chancen zu notwendigen Veränderungen wahrzunehmen.
Diese praxisorientierte Seminar richtet sich an jene KollegInnen, die sich mit den Prinzipien der Krisenintervention vertraut machen bzw. die eigenen Erfahrungen aus der psychotherapeutischen Praxis in der Gruppe gemeinsam reflektieren wollen.

Themen: Phänomenologie von psychosozialen Krisen, Ablauf der ambulanten Krisenintervention, Umgang mit suizidgefährdeten Menschen,  Beziehungsgestaltung und Interventionsformen der Krisenintervention in Abgrenzung zur Psychotherapie.

 

nähere Infos zu Gerald Tomandl


Anrechenbar als Fortbildungsveranstaltung für eingetragene PsychotherapeutInnen gem. § 14 Abs. 1 PthG (im Ausmaß von 12 Einheiten)
Fach- bzw. Wahlpflichtseminar im Rahmen des Fachspezifikums der ÖAGP


Hinweise für die Anmeldung

Anmeldung